Urlaub mit Kind & Haustier

Urlaub mit Baby und Kleinkind, Checkliste und Reisetipps zur Reiseausstattung und Beschäftigungsmöglichkeiten für die Reise

Raus aus dem Alltag - rein in den Urlaub! Für Familien ist es besonders wichtig, miteinander Zeit zu verbringen, ohne den gewohnten Alltagsstress und straffe Terminpläne im Hinterkopf zu haben. Die Urlaubsauswahl sollte also nicht unbedingt vom Urlaubsort abhängig gemacht werden, sondern es sollten vielmehr das gemeinsame Miteinander sowie die möglichen Freizeitangebote im Vordergrund stehen.

 

Verreisen per Auto, Bahn oder Flugzeug?

Wichtig ist, dass Sie entspannt unterwegs sind. Bei einer Autofahrt sollte unbedingt darauf geachtet werden, regelmäßige Pausen auf Raststätten mit Spielplätzen einzulegen, damit die Kinder nach dem langen Sitzen ihrem Bewegungsdrang freien Lauf lassen können. Nach einer ordentlichen Tobepause lässt es sich viel leichter weiterfahren. Auch ist es sinnvoll, die Schlafenszeiten der Kinder für die Fahrt zu nutzen. Kurze Flug- oder Bahnreisen verkraften die Kinder manchmal sogar besser als lange Fahrten mit dem Auto. Das Angebot in der Bahn bietet mehr Platz und Bewegungsfreiheit, als im Auto oder Flugzeug. Ein großer Vorteil der Bahnreise ist, dass schon die Fahrt zum gemeinsamen Spielen genutzt werden kann, was im Auto aus Platzgründen und Konzentrationsmangel schwierig ist. Eine Flugreise ist für Kinder wohl die spannendste Art zu verreisen. Genau wie bei der Reise mit der Bahn sind hier die strengen Anreisezeiten einzuhalten und die eventuell erforderlichen längeren Anreisen zum Flughafen mit einzuplanen.

Auf jeder Fahrt, egal ob Auto, Bahn oder Flugzeug, ist es wichtig für Abwechslung zu sorgen. Im Handgepäck sollten sich deshalb ausreichend CD´s & Hörücher, Bücher, Malstifte und andere Spielideen befinden. Kleine Snacks für zwischendurch sind ebenfalls immer eine willkommene Abwechslung für das lange Sitzen. Hier ist leichte Kost wie Obst und Gemüse oder zuckerarmes Gebäck angeraten, um den Magen nicht übermäßig zu strapazieren. Ausreichend Getränke sind ohne Frage nicht zu vergessen, vor allem bei warmen bis heißen Temperaturen im Sommer.

Begleiten Hunde die Familie, ist eine nicht allzu lange Auto- oder Bahnfahrt die wohl entspannteste Art zu Reisen. Bei Flugreisen müssen Sie sich an die Richtlinien der jeweiligen Fluggestellschaft halten. Hunde ab ca. 5 kg müssen meist im Frachtraum mitreisen, kleinere Hunderassen fliegen in einer Transportbox unter dem Sitz mit. In beiden Fällen ist ein Urlaub per Flugzeug für die geliebten Vierbeiner eher eine Qual statt eine fröhliche Begleitung der Familie.

 

Was Eltern noch bedenken sollten:
 Hinterfragen Sie Ihr Reiseziel, ob es wirklich für Ihr Baby oder Kind geeignet ist. Je länger die Reisezeit beträgt, desto anstrengender wird die Reise für Alle. Planen Sie bei Autoreisen genügend Pausen ein, in denen Sie Ihrem Kind etwas Bewegung verschaffen können.
 Auch die Umstellung auf ein anderes Klima oder eine andere Zeitzone stecken Babys und Kinder nicht so leicht weg, wie Erwachsene.

Ein fester Urlaubsort ist für Kinder erholsamer als ständiges Herumreisen.
 Nicht alle Kinder vertragen die Reise gleich. Manche Kinder sind unterwegs unruhiger als zu Hause. Daher sollten Sie darauf achten, dass Sie sich ein Urlaubsquartier aussuchen, welches kinderfreundlich ist und wo Kindergeschrei nicht gleich für Beschwerden sorgt.
 Besuchen Sie vor Reiseantritt noch einmal Ihren Kinderarzt und lassen Sie ihr Kind untersuchen bzw. sich beraten, falls Ihre Reise ins Nicht-Europäische Ausland geht. Sorgen Sie ebenfalls für eine ausreichende Reiseapotheke (z. Bsp. Fiebermittel, Nasentropfen, Mittel bei Durchfall usw.)
 Nehmen Sie eventuell ein paar nicht leicht verderbliche Lebensmittel mit, die Ihr Kind kennt, falls es das dortige Essen nicht gut vertragen sollte.
 Sollten Sie mit dem Flugzeug verreisen, benötigt Ihr Kind etwas zum Nuckeln, um den Druck in den Ohren besser ausgleichen zu können. Ein Baby können Sie während Start und Landung stillen.

Begleitet ein Hund die Familie in den Urlaub, muss die Unterkunft tierfreundlich sein, genügend Auslauf bieten, sowie eine pflegeleichte Ausstattung vorhanden sein (Laminat oder Fliesen statt Teppich)

 

Urlaub und Haustiere

Urlaub mit Kind und Hund, was ist zu beachten bei Urlaub mit Kindern und Haustieren?

Der Hund als bester Freund, gehört in vielen Familien wie jedes andere Familienmitglied dazu. Hier wird die Urlaubsplanung natürlich entsprechend abgestimmt. Das Urlaubsziel sollte nicht allzu weit entfernt liegen, da eine lange Reise für die Vierbeiner mit noch mehr Stress verbunden ist, als für Kinder. Bei der Wahl einer Unterkunft ist darauf zu achten, dass Hunde grundsätzlich erlaubt und willkommen sind, genügend Platz für Auslauf vorhanden ist, sowie auf eine pflegeleichte Ausstattung der Urlaubsunterkunft. Vor Reiseantritt ist eine Kontrolle beim Tierarzt empfehlenswert um Krankheiten ausschließen zu können. Damit der Vierbeiner auch unterwegs oder im Ausland im Notfall gut versorgt werden kann, sollte eine Hunde-Reiseapotheke nicht fehlen. Ratschläge bei der Zusammenstellung einer Reiseapotheke für den Hund finden Sie hier >>>

Bei Reisen ins europäische Ausland, muss zur Registrierung des Tieres, ein EU-Heimtierausweis mitgeführt werden.

 

Für andere Haustiere, wie zum Beispiel Katzen, Meerschweinchen und Wellensittiche ist es ratsam, eine geeignete Pflege für die Urlaubszeit zu finden. Hier sollten Sie jemanden finden, dem sie vertrauen können und wo sich das Tier gegebenfalls schon vorher eingewöhnen kann. Sprechen Sie die Gewohnheiten und Fütterungszeiten der Tiere im Vorfeld ab. Finden Sie in der Verwandschaft keine geeignete Unterkunft, können Sie sich auch bei Tierbetreuern erkundigen.