Stilltipps & Stillhelfer

Stillen genießen Mutter und Kind gleichermaßen. Doch auch die natürlichste Sache der Welt kann manchmal Unsicherheit und Verzweifelung hervorrufen. Anfangs ist daher etwas Geduld nötig, bis das Zusammenspiel zwischen Mutter und Kind klappt. Wenn das Stillen sich als schwierig herausstellen sollte, Sie aber nicht gleich aufgeben wollen, könnten Ihnen folgende Tipps und Tricks helfen. Nach dem Motto "Stillen ist mehr als nur Nahrung" hat der Ratgeber von babywalz eine schöne Zusammenfassung über die vielen Vorteile des Stillens erstellt und zeigt verschiedene Stillpositionen, um sich die für sich am besten geeignete Position herauszufinden.

 

Stillhelfer


Still- oder Brusthütchen: Wenn das Stillen Schmerzen bereitet, zum Beispiel bei wunden oder empfindlichen Brustwarzen, können die Stillhütchen helfen. Das Baby hat dabei nur das Stillhütchen im Mund, sodass die Brustwarze beim Stillen geschützt wird.

Milchpumpe: Mit Hilfe einer Milchpumpe lässt sich die Milch einfach und schnell abpumpen. Wählen kann man hier zwischen einer Handmilchpumpe oder einer elektrischen Milchpumpe, die das Abpumpen um ein Vielfaches erleichert. Abgepumpte Muttermilch ist im Kühlschrank bei 4°C bis zu 3 Tage, in der Gefriertruhe bei -18°C sogar bis zu 6 Monate haltbar. Eine Milchpumpe ist sehr hilfreich, wenn das Baby die Brust verweigert, Sie aber trotzdem nicht auf eine Ernährung mit Muttermilch verzichten wollen. Praktisch ist sie außerdem bei berufstätigen Müttern, die nicht jederzeit stillen können.

Stillkissen: Das Stillkissen sorgt für eine angenehme Haltung beim Stillen und verschafft somit eine große Erleichterung. Stillkissen beugen Verspannungen, Nacken- und Rückenschmerzen vor, da es dem Baby eine optimale Position zum Stillen ermöglicht.

Gelkompressen: Je nach Beschwerden können Gelkompressen warm oder kalt angewendet, eine schnelle Linderung verschaffen. Eine warme Kompresse unterstützt das Auslösen des Milchflusses vor dem Stillvorgang. Eine kalte Kompresse dagegen entspannt die Brust nach dem Stillen.

Stillratgeber: Bei anfänglichen Stillproblemen steht jeder Mutter die Hebamme beratend zur Seite. Lesen Sie gern, können Stillratgeber während der Schwangerschaft gut auf das Stillen vorbereiten und später für Mut und Unterstützung sorgen. Ausgewählte Stillratgeber finden Sie bei unseren Buchtipps.

Still-BH´s: Diese speziellen BH´s erlauben ein schnelles Anlegen des Babys and die Brust. Der BH sollte gut sitzen und die Brust nicht einschnüren, da sonst der Milchfluss behindert werden könnte.

Stilleinlagen: Zusätzlich zum Still-BH ist es empfehlenswert, Stilleinlagen zu benutzen, da die Brust oft etwas Muttermilch verliert. Die Einlagen fangen die Milch auf und verhindern ein Durchfeuchten der Kleidung.

Stilltipps


Bequeme Stillposition: Suchen Sie sich eine bequeme Stillposition, um Verspannungen zu vermeiden, welche den Milchfluss behindern können. Ob im Sitzen oder seitlich im Liegen, stillen Sie Ihr Baby, wie es Ihnen am liebsten ist. Aber auch ein Wechsel zwischen den Stillpositionen beugt Milchstau und Entzündungen vor.

Geduld und Vertrauen: Sie und ihr Baby werden ein gutes Team wenn Sie Ihrem Baby vertrauen und Geduld haben, vor allem am Anfang, wenn es nicht sofort klappt. Auch Stillen muss geübt sein.

Ruhiger Ort: Suchen Sie sich zum Stillen einen ruhigen Platz. Laute Geräusche können das Babyvom Trinken ablenken.

Zeit: Nehmen Sie sich genug Zeit zum Stillen. So wird eine enge emotionale Bindung zwischen Mutter und Kind aufgebaut und beide können diese gemeinsame Zeit sehr genießen.

Milchproduktion fördern: Besonders während der Wachstumsschübe kann es vorkommen, dass das Baby öfter die Brust verlangt, als sonst üblich. Durch häufiges Anlegen des Babys können Sie die Milchproduktion anregen und so die Milchmenge an den Bedarf des Babys anpassen.

Gesunde Ernährung: Achten Sie während der Stillzeit besonders auf eine ausgewogene und vollwertige Ernährung. Dazu zählen viel Obst und Gemüse, ausreichend Vollkornprodukte, Milchprodukte, mäßig Fleisch sowie wenig Fette und Süßes.

Viel trinken: Ebenso ist es jetzt besonders wichtig, ausreichend zu trinken, da der Körper durch das Stillen viel Flüssigkeit abgibt. Ratsam ist es, beim Stillen immer eine Flasche Wasser griffbereit zu haben.

Hilfe und Beratung: Lassen Sie sich von ersten Stillproblemen nicht entmutigen. Hilfe beim Stillen und Fragen beantworten gern Hebammen, Stillberaterinnen oder Ihr Kinderarzt.

 

Umgang mit abgepumpter Muttermilch:

Wie können Sie abgepumpte Muttermilch aufbewahren?

 

• Bewahren Sie die Muttermilch in einem geschlossenen Behälter bis zu 3 Tage im Kühlschrank bei +4°C auf.

• Im Tiefkühlfach ist sie bei -18°C bis zu ca. 6 Monaten haltbar.

• Wärmen Sie die Milch vor dem Füttern im Wasserbad auf Körpertemperatur (37°C) auf. Gut eignen sich hierfür auch Babykostwärmer.

• Milch nicht in der Mikrowelle aufwärmen!

• Verbrauchen Sie einmal erwärmte Milch auf und entsorgen Sie eventuell nicht verbrauchte Restmilch.

 

 

Schützt das Stillen vor einer neuen Schwangerschaft?

 

Oft wird angenommen, dass das Stillen vor einer Schwangerschaft schützt. Es kann zwar vorkommen, dass in der Stillzeit vorerst kein Eisprung stattfindet, jedoch kann daraus kein 100% Schutz vor einer neuen Schwangerschaft abgeleitet werden. Der erste Eisprung nach der Geburt verläuft oft unbemerkt, da erst bei Nichtbefruchtung die erste Periode einsetzt. Da dieser erste Eisprung jederzeit stattfinden kann, sollten Sie auch in der Stillzeit nicht Verhütungsmittel verzichten, wenn Sie sich sicher vor einer neuen Schwangerschaft schützen wollen. Es ist ratsam die verschiedenen Möglichkeiten mit dem Partner und dem Frauenarzt zu besprechen.

 

 

 

 

↑ Zum Seitenanfang

 

 

www.von-mutter-zu-mutter.de - Auf einen Blick:
 
Allgemein Schwangerschaft Baby   Checklisten   Für Eltern
Startseite Hebammen Ratgeber Übersicht   Checkliste Kliniktasche   Babygeschenkideen
Blog Doulas Stillen / Beikost   für die Geburt   Anleitung Windeltorte
Kontakt Vornamen Babypflege   Checkliste Erstausstattung
  Babysitter &
Impressum     Babybekleidung   Checkliste Wickeltasche   Tagesmütter
      Babyschlaf &   Checkliste Urlaub mit   Surftipps
      Einschlafrituale   Baby & Kleinkind   Links
Shops     Babykurse       Buchtipps / Literatur
Witzige Schwangerschafts-Shirts und Bauchbänder
Babymassage       Kinderreime und -lieder
Babybody mit Namen    Kindersicherheit