Die ersten Schühchen...

nicht zu groß und nicht zu klein, nicht zu weit und nicht zu eng...

Um den 1. Geburtstag stehen viele Kinder erstmals auf ihren eigenen Füßen und versuchen nun Schritt für Schritt die Welt zu erkunden. Um den Kinderfüßen optimalen Halt zu geben und vor Überbelastung zu schützen, ist es wichtig, von Anfang an das richtige Schuhwerk für den Nachwuchs zu wählen. Wir als Eltern sind dafür verantwortlich, dass sich die Füßchen unseres Nachwuchses gesund entwickeln.

 

Wann ist der richtige Zeitpunkt für die ersten Schuhe? Babys oder gar Neugeborene benötigen keine Schuhe. Schuhe können Fehlverformungen der Füße begünstigen, da Babys im Gegensatz zu Erwachsenen noch sehr weiche Füße haben. Deshalb sollte auch bei Söckchen darauf geachtet werden, dass diese nicht zu eng sind. Besonders schnell wachsen die Füßchen in den ersten zwei Lebensjahren. Fangen Babys an zu krabbeln, sind rutschfeste Socken am günstigsten, wenn es zu kalt ist, die kleinen Füßchen barfuß zu lassen. Lernt das Kind dann laufen, ist es Zeit für die ersten Schuhe.

 

gesunde Kinderfüße, Elefanteschuhe, WMS-System bei Kinderschuhen

Naturvölker haben die gesündesten Füße, da sie von Anbeginn auf Naturböden und barfuß laufen. In unserer heutigen Gesellschaft und durch das hiesige Klima ist dies natürlich nicht immer möglich. Dennoch, lassen Sie Ihr Kind im Sommer so oft wie möglich barfuß laufen. Auch zu Hause ist dies möglich, sollte es fußkalt sein, ziehen Sie ein paar Laufsocken an.

Die Auswahl an Babyschuhe ist verlockend vielfältig. Leider ist nicht jeder Schuh gesund, auch wenn sie noch so niedlich aussehen.

Achten Sie auf folgende Punkte, um die Füßchen zu schützen und für eine gesunde Entwicklung zu sorgen:

• Kaufen Sie immer genau die richtige Größe und tauschen die Schuhe regelmäßig in die nächste Größe aus.

• Nehmen Sie Ihr Kind zum Schuhkauf immer mit und lassen die Schuhe anprobieren. Da die Füße im Tagverlauf größer und breiter werden, gehen Sie am besten nachmittags oder abends Schuhe kaufen.

• Achten Sie auf atmungsaktives Material, um Schweißentwicklung zu minimieren.

• Das Obermaterial ist am besten weich und elastisch.

• Schauen Sie nach leichten Schuhen, da mehr Gewicht die Gelenke und Wirbelsäule unnötig belasten.

• Achten Sie auf das Gütesiegel, welches eine optimale Passform garantiert.

• Natürlich sollen Kinderschuhe immer flach sein.

 

Was bedeutet WMS bei Kinderschuhen?

Ab wann kann ein Baby Schuhe tragen? Die richtigen Babyschuhe und Kinderschuhe

WMS steht für weit-mittel-schmal und ist oft bereits Standard bei guten Kinderschuhen. Schuhe mit WMS sorgen für eine ideale Passform am Kinderfuß, denn die kleinen Füße sind nicht nur unterschiedlich lang, sondern auch unterschiedlich breit und hoch. Für eine gesunden Fußentwicklung müssen aber beide Faktoren, Länge und Weite, des Schuh´s stimmen.

Jedoch kann ein Kleinkind schlechts sagen, wo der Schuh drückt. Dafür gibt es das WMS-Gerät, mit welchem gute Fachhändler für Kinderschuhe die Kinderfüße ausmessen können.

 

! Lassen Sie die Kinderfüße außerdem regelmäßig alle 2 - 3 Monate fachgerecht nachmessen. Die meisten Kinder kommen mit gesunden Füßen zur Welt, jedoch hat eine relativ hohe Anzahl an Erwachsenen Fußschäden. Daran Schuld haben oft die falschen oder nicht passenden Kinderschuhe.

 

 

Lesen Sie auch:

» Ökologische und reizarme Babybekleidung

» Die richtige Babypflege

» Ausgeschlafene Kinder sind gesünder - Alles über Babyschlaf