Mit einem Babyfon das Kind immer im Auge und im Ohr

Babyfon, Babyphone, Welches Babyfon ist empfehlenswert? Sicherer Babyschlaf, Einschlafrituale sowie das richtige Babyfon - hier lesen Sie, auf was Sie achten müssen. Babyfon Apps oder Babyfon mit Licht und Kamera - Mutter von Mutter empfiehlt

Endlich schläft das Kleine und Sie haben einen Augenblick Zeit für sich selbst und, um liegen gebliebene Arbeiten zu erledigen. Aber wenn Sie jetzt die Wäsche im Keller aufhängen oder im Vorgarten Unkraut jäten, haben Sie Ihr Baby weder im Blick noch sind Sie in Hörweite, wenn es aufwacht. Zu lange können Sie Ihren Nachwuchs nicht unbeobachtet alleine lassen. Damit Sie die Zeit während des Schlafs des Kleinen optimal nutzen können, sollten Sie über die Anschaffung eines Babyfons nachdenken. Es gibt eine große Auswahl dieser Geräte mit zahlreichen, unterschiedlichen Funktionen. Oder entscheiden Sie sich für eine moderne Alternative zum Babyfon. Fragen nach Elektrosmog-Belastung sollten Sie im Sinne der kindlichen Gesundheit aber auch nicht außer Acht lassen.

Unterschiedliche Funktionen eines Überwachungssystems für Babys


Babyfone machen sich heute die aktuelle Technik zunutze. Die eigentliche Aufgabe des Babyfons, Geräusche aus dem Kinderzimmer zu übertragen, wird dadurch auf unterschiedliche Weise gehandhabt. Es gibt optische Anzeigen für den Geräuschpegel, Vibrationsalarm und Einstellungen für den Geräuschpegel bei der Baby- sowie der Elterneinheit und für die Mikrofonempfindlichkeit. Zusatzfunktionen können folgende sein:


·    Integrierte Gegensprechanlage
·    Anzeige der Temperatur im Babyschlafzimmer
·    Luftfeuchtigkeitssensor
·    Eingebautes Nachtlicht
·    Eingespeicherte Schlaflieder
·    Integrierter Wecker und Uhr
·    Bewegungsmelder

 

Ausgeschlafene Baby´s sind nicht nur gesünder, sondern gelten auch als lernfähiger und konzentrierter. Was das Gehirn des Babys im Schlaf verarbeitet sowie Hinweise zum gesunden Babyschlaf finden Sie hier >>>

 

Um das Einschlafen zu erleichtern, sind immer wiederkehrende Einschlafrituale enorm wichtig. Hier lesen Sie wichtige Tipps rund um das Thema Einschlafen >>>

 

Wie dokumentieren Sie das 1. Babyjahr? Wir zeigen Ihnen, wie Sie das erste Lebensjahr verantwortungsvoll festhalten können >>>

Babyfon mit Licht oder Kamera, Babyfon mit Kontrollmatte, Welches Babyfon ist zu empfehlen? Von Mutter zu Mutter hilft mit wertvollen Erfahrungen rund um das Thema sicherer Babyschlaf und Babyfonbei Ihrer Entscheidung weiter.

Mithilfe solcher Erweiterungen können Sie ohne direkte Anwesenheit prüfen, ob die Raumluft passend klimatisiert ist und das Kind ruhig schläft. Sollte es doch einmal schreien, können Sie sofort über das Babyfon mit dem Kleinen kommunizieren, bis Sie direkt vor Ort sind. Auch für Einschlaflieder oder ein Nachtlicht benötigen Sie nicht mehr unbedingt eigenständige Geräte. Mit einem eingebauten Timer und einer Uhr verlieren Sie den Überblick über anstehende Mahlzeiten etc. des Babys zu keiner Zeit.

 

Einige Modelle sind um Kameras erweitert. Einige wenige davon besitzen sogar eine Nachtsicht, die für Kinder, die gerne im Dunkeln schlafen, absolut sinnvoll ist. Die Akkuzeit sollte auch nicht vernachlässigt werden, damit das Babyfon dann zur Verfügung ist, wenn man es braucht. Die Geräte variieren hier von wenigen Stunden bis über einen Tag. Bei einem größeren Haus und Grundstück und je nach Lage des Babybettchens dürfen Sie auch die Reichweiteneinschränkung nicht außer Acht lassen. In Innenräumen sind das oft weniger als 50 Meter, auf Außengeländen können auch über 300 Meter erreicht werden.


Alternativen zu herkömmlichen Babyfonen

Als Alternative zum Babyfon bieten sich zum Beipiel entsprechende Apps auf dem Smartphone an. Als Gegenspieler benötigen Sie dann noch ein Festnetztelefon oder weiteres Handy. Oder besitzt Ihr Festnetztelefon schon eine eingebaute Babyfonfunktion? Eine weitere Möglichkeit wäre, eine Webcam im Kinderzimmer zu installieren. Ausführlichere Informationen zu alternativen Möglichkeiten der Babyüberwachung halten Gelbe Seiten für Sie bereit.

 

Gefahren von Elektrosmog bei Geräten zur Babyüberwachung


Wer Angst vor Strahlung hat, sollte eher zu einem analogen Gerät greifen. Hier werden weniger Mikrowellen erzeugt. Aber auch digitale Babyfone liegen weit unter den Grenzwerten. In den meisten Haushalten befinden sich genug andere Geräte, die mehr Strahlung abgeben. Legen Sie aber das Babyfon trotzdem nicht direkt neben den Kopf Ihres Kindes, sondern halten Sie mindestens einen Meter Abstand. Die Reichweitenkontrolle erzeugt zusätzliche Strahlen. Diese abzustellen sollten Sie sich aber nur überlegen, wenn Sie wissen, dass der Empfang dort, wo Sie sich aufhalten, ununterbrochen ist. Bei digitalen Produkten ist das nicht möglich. Eine Gefahr hinsichtlich Elektrosmog geht aber insgesamt nicht von Babyfonen aus.

 

 

↑ Zum Seitenanfang

 

www.von-mutter-zu-mutter.de - Auf einen Blick:
 
Allgemein Schwangerschaft Baby   Checklisten   Für Eltern
Startseite Hebammen Ratgeber Übersicht   Checkliste Kliniktasche   Babygeschenkideen
Blog Doulas Stillen / Beikost   für die Geburt   Anleitung Windeltorte
Kontakt Vornamen Babypflege   Checkliste Erstausstattung
  Babysitter &
Impressum     Babybekleidung   Checkliste Wickeltasche   Tagesmütter
      Babyschlaf &   Checkliste Urlaub mit   Surftipps
      Einschlafrituale   Baby & Kleinkind   Links
Shops     Babykurse       Buchtipps / Literatur
Witzige Schwangerschafts-Shirts und Bauchbänder
Babymassage       Kinderreime und -lieder
Babybody mit Namen    Kindersicherheit        

 

 

Quellenangabe:

Foto 1 (schlafendes Baby): 66325707 © Alexandr Vasilyev - Fotolia.com

Foto 2 (Babyfon): 33259278 © Pichsel - Fotolia.com